dummyheader
Dem HC Bruck ist es Samstagabend gelungen in der Relegation der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA gegen die HSG Graz auf 1:1 zu stellen. Nach der 25:31-Niederlage vor einer Woche in Graz, überzeugten die Obersteirer vor Heimpublikum, führten bereits zur Pause 13:11. Nach Seitenwechsel zog man mit bis zu neun Tore davon, sorgte damit bereits einige Minuten vor Ende für die Vorentscheidung. Nach dem 28:24-Erfolg wurde die endgültige Entscheidung über den Klassenerhalt um eine Woche vertagt.

Die Anspannung über die Bedeutung dieser Partie war von Beginn an auf beiden Seiten zu spüren. Doch der HC Bruck trat mit dem frenetischen Heimpublikum im Rücken selbstsicherer auf und zog gleich mal auf 3:1 davon.

Wachgerüttelt von dem Rückstand, erzielte die HSG Graz durch Philipp Moritz und Lukas Schweighofer den Ausgleich zum 3:3. Nach dem 4:4 in der siebten Minute zogen die Brucker dank zweier 3:0-Läufe auf 7:4 und schließlich auf 10:5 davon. Die Brucker Sporthalle stand Kopf, doch die HSG Graz kämpfte sich zurück, erzielte in der 29. Minute den 11:11 Ausgleich. Ein Doppelschlag von Martin Breg, mit neun Toren bester Werfer des Abends, brachte Bruck zur Halbzeit nochmals mit 13:11 in Front.

Nach Seitenwechsel blieb die Partie bis Mitte der zweiten Halbzeit ausgeglichen. Ausgerechnet ein Timeout der Gäste wusste der HC Bruck besser für sich zu nutzen. Von 20:16 zog man binnen 104 Sekunden auf 23:16 davon. Damit war bereits eine erste kleine Vorentscheidung gefallen. Die HSG Graz warf nochmals alles in die Waagschale, doch ohne Erfolg. Der HC Bruck zog weiter davon, stellte nach 56:13 Minuten durch Thomas Zangl auf 28:19.

Die letzten Minuten ließ man ruhig angehen, wodurch die HSG Graz zumindest noch Ergebniskorrektur betreiben konnte. Endstand 28:24 für den HC Bruck, womit die Obersteirer in der Best of three Serie der Relegation auf 1:1 stellten. Die Entscheidung fällt somit am 12. Mai in Graz.

Michael Draca, Trainer HC Bruck: „Wir haben heute in der Deckung definitiv um einiges besser gespielt als vor einer Woche in Graz. Wir konnten den Angriff der Grazer des Öfteren unterbrechen, dementsprechend haben sich die Grazer schwer getan. Aus diesem Spiel heraus hatten wir viel mehr Ruhe im Angriff und konnten das spielen, was wir uns vorgenommen haben. Ich erwarte mir in einer Woche ein Finale auf hohem Niveau, guten Kampf von beiden Mannschaften. Letztendlich wird der Bessere gewinnen.“

Relegation spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2017/2018

2. Runde
HC Bruck vs. HSG Graz 28:24 (13:11)
Samstag, 5. Mai 2018, 19:00 Uhr
Spielprotokoll
Werfer HC Bruck: Martin Breg (9), Thomas Zangl (5), Andras Nagy (4), Lucijan Fizuleto (3), Rok Simic (3), Paul Offner (2), Matic Grusovnik (2)
Werfer HSG Graz: Filip Ivanjko (4), Matjaz Borovnik (4), Timo Gesslbauer (4), Otmar Pusterhofer (4), Philipp Moritz (3), Joszef Albek (2), Ales Pajovic (1), Nemanja Belos (1), Lukas Schweighofer (1)

3. Runde
HSG Graz vs. HC Bruck
Samstag, 12. Mai 2018, 19:00 Uhr

Ergebnis 1. Runde
HSG Graz vs. HC Bruck 31:25 (17:11)
Samstag, 28. April 2018, 19:00 Uhr
Spielprotokoll
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us