dummyheader
Die Glorreichen7 haben ihre Testspiele beendet: zum Abschluss stand ein Duell gegen den Bundesligisten Leoben und gegen Tatabanya auf dem Programm. Mit einem Sieg und einer Niederlage bilanziert Head Coach Hannes Jon Jonsson positiv.

Jonsson: “Das war ingesamt eine gute Trainingswoche. Wir haben am Donnerstag gegen Leoben gespielt und über 60 Minuten eine solide Leistung gebracht. Wir konnten in Angriff und Abwehr ein paar neue Sachen probieren. In Tatabanya haben wir uns die ersten 40 Minuten wirklich gut verkauft, die letzten 20 Minutem waren eine komplette Katastrophe. Nach 39 Minuten stand es 19-18 und nach 60 36-23. Was da passiert ist, werden wir ganz genau analysieren. Die letzten 20 Minuten haben mich an unser Spiel gegen Schwaz erinnert, und so etwas darf auch nicht in einem Testspiel passieren.”

Beide Testspiele haben die G7 ohne Seppo Frimmel, Viggo Kristjansson, Philipp Rabenseifer und Felix Fuchs gespielt. Alle sind in dieser Woche im Training wieder mit dabei. Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN bestreitet sein erstes Spiel in der Bonus-Runde zuhause am 09. Februar gegen den Moser Medical UHK Krems. 

WESTWIEN vs. LEOBEN 41:28 (21:15)
Bester Werfer: Pratschner (11)

Tatabanya vs. WESTWIEN 36:23 (14:15)
Beste Werfer: Pratschner, Jelinek (je 4)
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us