dummyheader
Die Vorbereitungszeit ist auch Testspielzeit. Diese nutzt der Bregenzer Cheftrainer nach der langen Spielpause intensiv aus. Im ersten Testspiel gegen den TSV Fortitudo Gossau (1. Liga Schweiz) musste Jörg Lützelberger auf seine Linkshänder noch verzichten. Während Marian Klopcic mit muskulären Problemen an der Wade aussetzte, bekam Roman Chychykalo nochmals ein paar Tage frei, um sich von seinem Einsatz mit dem ukrainischen Nationalteam zu regenerieren.

„Wir haben das Testspiel gegen das Schweizer Erstligateam 25:30 verloren. Doch nach der langen Spielpause über Weihnachten und gerade mal erst drei Trainingseinheiten ist nicht allein das Ergebnis entscheidend“, so Lützelberger. „In dieser Phase ist es wichtig, dass gerade die sehr jungen Spieler viele Spielanteile erhalten. So erhält jeder Einzelne die Chance sich unter Beweis zu stellen und kann sich gegen Gegner auf Augenhöhe messen“, ergänzt der Sportwissenschaftler.

Am Donnerstag, den 18. Jänner empfängt Bregenz Handball im Rahmen eines weiteren Testspiels den 10-fachen Schweizer Meister und Champions League Teilnehmer aus Schaffhausen. Die Kadetten befinden sich aktuell ebenso in der Vorbereitungsphase und testen fleißig (16. Jan HBW Balingen-Weilstetten, 18. Jan Bregenz Handball, 24. Jan Frisch Auf Göppingen). Zu einem Wiedersehen mit dem Ex-Bregenzer Bojan Beljanski kommt es am Donnerstag jedoch nicht. Der Serbe weilt noch mit dem Nationalteam in Kroatien. „Es ist schade, dass Bojan nicht dabei ist. Ich hätte ihn gerne im neuen Trikot spielen sehen. Doch ich freue mich über seinen Erfolg, den er mit seinem Team bei der EM hat“, erklärt Lützelberger. Marian Klopcic und Roman Chychykalo werden voraussichtlich wieder mit dabei sein. Um 20:00 Uhr wird das Match in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster angepfiffen. Fans und Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us