dummyheader
Zwei Siege, ein Unentschieden lautet die Ausbeute des SC kelag Ferlach aus den letzten drei Runden. Zum Abschluss der Hauptrunde in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA luchste man auch dem Tabellenführer und Herbstmeister HC FIVERS WAT Margareten ein 22:22 Unentschieden ab.

Die Kärntner ließen dabei in den Anfangsminuten keinen Zweifel aufkommen, wer die Hausherren sind. Aus einer starken und soliden Deckung heraus, mit einem bestens aufgelegten Domen Oslovnik im Tor, erspielte man sich bis zur siebenten Spielminute eine 3:1 Führung. Noch einige Minuten konnte man diesen Abstand halten, dann fanden die FIVERS immer besser ins Spiel.

Angeführt von Vytas Ziura, der zunächst auf 4:5 verkürzte und etwas später mit einem Doppelschlag auf 9:7 für die Gäste stellte, übernahmen die Wiener langsam das Zepter. Ferlach tat sich in dieser Phase sichtlich schwer eine Lücke in der Deckung der FIVERS zu finden, zudem scheiterte man auch immer wieder an Torhüter Wolfgang Filzwieser.

Doch auch die Ferlacher Deckung und Domen Oslovnik brachten die Wiener regelmäßig zur Verzweiflung. Mit einer knappen 10:8-Führung für die Wiener ging es dann auch in die Pause.

Nach Seitenwechsel stellten die Gäste rasch auf 11:8, hielten diesen Drei-Tore-Vorsprung bis Mitte der zweiten Halbzeit. Dann schlug vor allem erneut die Deckung der Hausherren zu, vereitelte Chance um Chance der Wiener, womit man sich selbst einige Chancen erarbeitete. In der 50. Minute war es dann auch Izudin Mujanovic der den verdienten Ausgleichstreffer zum 19:19 erzielte und Mathias Rath stellte nur kurz darauf sogar auf 20:19 für den SC kelag Ferlach.

Noch einmal drehten die FIVERS das Ergebnis, 2:11 Minuten vor dem Ende führte man 22:21. Janez Gams erzielte 28 Sekunden vor der Schlusssirene den Ausgleich zum 22:22, der letzte Angriff der Wiener sollte in der Folge nichts mehr einbringen – Endstand 22:22.

Walter Perkounig, Obmann SC kelag Ferlach: „Ein faires, gerechtes Unentschieden. Auf beiden Seiten haben die Deckungsreihen dominiert, wir hatten zum Glück auch einen hervorragend aufgelegten Matthias Meleschnig im Tor. Da vor der Punkteteilung aufgerundet wird, nehmen durch das Unentschieden beide Teams einen Punkt mehr in die Bonus- bzw. Qualirunde mit. Wir sind natürlich hoch zufrieden, dass wir aus den letzten drei Spielen fünf Punkte mitnehmen konnten. Wir gehen mit einem positiven Gefühl in die Weihnachtspause.“

18. Spieltag spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2017/2018

SC kelag Ferlach vs. HC FIVERS WAT Margareten 22:22 (8:10)
Freitag, 22. Dezember 2017, 19:00 Uhr
Spielprotokoll
Werfer SC kelag Ferlach: Dean Pomorisac (5), Adonis Gonzalez-Martinez (5), Matthias Rath (4), Janez Gams (3), Izudin Mujanovic (3), Leander Krobath (1), Marek Pales (1)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: Vytas Ziura (6), Mathias Nikolic (5), Marin Martinovic (2), Markus Kolar (2), Max Riede (2), Nikola Stevanovic (1), Vincent Schweiger (1), Henry Stummer (1), Herbert Jonas (1), Thomas Seidl (1)
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us