dummyheader
Gegen den SC kelag Ferlach hatten die Grazer vergangene Woche nach einer schlechten Leistung das Nachsehen. Im letzten Spiel des Grunddurchgangs diesen Freitag möchte sich der Aufsteiger rehabilitieren und mit einer starken Leistung das Handballjahr 2017 beenden. Gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gar nicht so einfach, zumal ein Wiener Legionär, Viggo Kristjansson, ganz besondere Erinnerungen an Graz hat.

Die haben aber nichts mit der HSG Graz, sondern vielmehr mit dem derzeit besten Fußballverein der steirischen Landeshauptstadt, dem SK Sturm Graz zu tun. Viggo Kristjansson spielt nämlich noch nicht sehr lange Handball. Bis vor ein paar Jahren war der rechte Aufbau der Wiener noch Fußballer beim isländischen Erstligisten Breiðablik Kópavogur. Und dort hat er im Jahr 2013 den SK Sturm aus der zweiten Qualifikationsrunde der Euro League geschossen. Der 24-Jährige kommt also mit positiven Erinnerungen nach Graz, die wollen ihm die Männer rund um Spielertrainer Aleš Pajovic aber austreiben.

„Wir wollen mit voller Energie ins letzte Spiel des Jahres gehen,“ erklärt der Grazer Obmann Michael Schweighofer: „Wir wissen, dass wir bei einer guten Partie mit WESTWIEN auf Augenhöhe spielen können. Natürlich möchten wir die zwei Punkte in Graz behalten, aber gegen die Wiener braucht es wirklich eine Topleistung.“

Besonders im Abschluss will man sich im Vergleich zu dem letzten Spiel verbessern. „Gegen Ferlach haben wir in den ersten zehn Minuten bei Gleichstand schon fünf Konterchancen verworfen, das muss besser werden“, so Schweighofer. Der Punktestand nach dem Grunddurchgang sei nicht zufriedenstellend, zu oft war man nicht routiniert genug aufgetreten und habe knappe Partien wieder aus der Hand gegeben. Gegen WESTWIEN soll das aber anders werden!

INSIGNIS WESTWIEN will zwei Punkte
Eine Runde ist vor Weihnachten noch in der Hauptrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA zu spielen. Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN muss auf ihrer Weihnachtsreise am Freitag in die Steiermark zu Aufsteiger HSG Graz und will mit Punkten noch vom fünften Platz nach vorne.

Aktuell liegen die WESTWIENER zwei Punkte hinter dem Moser Medical UHK Krems und Bregenz Handball: es müssen also zwei Punkte her, will man zumindest einen der beiden noch überholen, denn das direkte Duell haben die Glorreichen Sieben zwar gegen Krems gewonnen, jedoch gegen Bregenz verloren. Die Konkurrenten Bregenz (in Bruck) und Krems (in Hard) müssen ebenfalls jeweils Auswärtspartien bestreiten. Das Ziel für die Jónsson-Truppe ist also klar: nach einem vergebenen Punkt in Krems zuletzt wollen die WESTWIENER das Jahr mit einem Sieg beenden. Das Hinspiel haben die Wiener klar mit 30:24 gewonnen.

Sebastian Frimmel, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: „Graz ist eine gute Mannschaft und nicht zu unterschätzen. Wir wollen das letzte Spiel in diesem Jahr zu 100 Prozent ernst nehmen und auf jeden Fall noch zwei Punkte holen. Wir werden uns top vorbereiten, um in Graz zu gewinnen.“

18. Spieltag spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2017/2018

HSG Graz vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Freitag, 22. Dezember 2017, 19:00 Uhr
NU-Liveticker
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us