dummyheader
Zweiter Akt der englischen Woche in der spusu HLA: Am Mittwoch, 19:30 Uhr, empfängt Sparkasse Schwaz Handball Tirol am 6. Spieltag der Quali-Runde den HC Bruck in der Osthalle - dabei zählen für die Tiroler nur zwei Punkte.

Es sieht derzeit in der Quali-Runde nach einem knappen Rennen zwischen vier Teams um die drei vakanten Viertelfinalplätze aus. Nach den Resultaten des vergangenen Spieltages ist alles noch enger zusammengerückt: Der HC LINZ AG hält durch den Sieg im direkten Duell nun ebenso wie Sparkasse Schwaz Handball Tirol bei zwölf Punkten, die beiden Mannschaften belegen die Ränge eins und zwei. Ferlach folgt mit elf Zählern direkt dahinter, Graz hat zehn Punkte auf dem Konto.

Lediglich der kommende Gegner der Tiroler, der HC Bruck, muss bereits fix mit der Relegation planen, mit vier Niederlagen aus vier Spielen in der Quali-Runde bilden die Steirer abgeschlagen das Schlusslicht. Im Vorjahr konnten sich die Brucker allerdings über die Abstiegspartien retten, setzten sie sich gegen die Union JURI Leoben durch.

Am Mittwoch ist ein Sieg für Sparkasse Schwaz Handball Tirol auf dem Weg ins Viertelfinale der spusu HLA Pflicht. Das Hinspiel gewann man auswärts, nach mitunter klarer Führung, mit 24:23. In der Hauptrunde siegten die Tiroler zuhause mit 28:17, unterlagen auswärts jedoch mit 26:32.

Für die finale Phase der Saison hat sich Bruck mit Rückkehrer Rok Šimič (SLO) verstärkt, der zuvor bei Ligakonkurrent Graz unter Vertrag war und schon in der vergangenen Spielzeit maßgeblich zum Klassenerhalt der Brucker beitrug. Mit Michael Draca agiert in Bruck seit kurzem ein neuer Trainer.

"Das ist eine kampfstarke Mannschaft, die sich nun voll auf die Relegation fokussieren kann. Für uns ist diese Partie ein Muss-Sieg, bei der wir auf entsprechende Unterstützung des Tiroler Publikums bauen. Wir müssen dafür sorgen, dass mit unseren Emotionen wieder der Funke auf die Tribüne überspringt", betont HT-Coach Frank Bergemann. "Basis wird eine bessere Deckungsleistung sein müssen. In Linz haben wir uns die ersten 20 Minuten nicht gut verhalten, da waren die Lücken zu groß. Mit dem Angriff durften wir zufrieden sein."

Der HC Bruck reist in Bestbesetzung nach Tirol. Nach der Niederlage gegen die HSG Graz, plant man bei den Steirern bereits für die Relegation.

Karl-Heinz Weiland, Obmann HC Bruck: "Wir haben uns realistischerweise mit der Relegation abgefunden. In den nächsten Wochen werden wir uns intensiv auf die Endphase vorbereiten. Wir fahren nach Tirol um Punkte zu holen. Wir haben nichts zu verlieren. Der Druck liegt beim Gegner!"

6. Spieltag Quali-Runde in der Saison 2017/2018

Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. HC Bruck
Mittwoch, 14. März 2018, 19:30 Uhr
NU-Liveticker
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us