dummyheader
Ein Kracher für Sparkasse Schwaz Handball Tirol vorm Feiertag: Am 15. Spieltag der spusu-HLA-Hauptrunde gastiert am Donnerstagabend, 19:30 Uhr, der Tabellendritte SG INSIGNIS Handball WESTWIEN in der Osthalle. Das Match wird live auf LAOLA1.TV übertragen.

Ein knackiges Programm steht Sparkasse Schwaz Handball Tirol noch bis Weihnachten bevor. Innerhalb von knapp zwei Wochen erwarten Raúl Alonso und seine Spieler gleich vier Begegnungen, ehe die Hauptrunde in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA in diesem Jahr abgeschlossen sein wird. Im Zuge der englischen Woche bestreiten die Tiroler zunächst am Donnerstag zuhause das LAOLA1.TV-Topspiel der Runde gegen den derzeitigen Tabellendritten SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, am Sonntag geht es zum Meister nach Hard.

Die Tiroler wollen in den ausstehenden Partien so viele Zähler wie möglich einheimsen, um ein entsprechendes Polster für die Punkteteilung im Frühjahr mitzunehmen. Nach der Niederlage in Graz liegt man derzeit auf Rang sieben, hat mit zwölf Punkten ebenso viele wie der Sechste HC LINZ AG. Auf den Fünften Bregenz Handball fehlen aber schon fünf Punkte. Und auf WESTWIEN im Moment sechs. Dabei ist Sparkasse Schwaz Handball Tirol das bislang einzige Team der Liga, das in der Südstadt gewinnen konnte – Anfang Oktober gab es im ersten Saisonduell einen 26:21-Erfolg. Danach folgten bei den Tirolern allerdings zu viele Leistungsschwankungen, vermeidbare Niederlagen gegen Nachzügler sowie die Verletzung von Playmaker Matias Jepsen.

Wohingegen sich WESTWIEN in der Spitzengruppe etablierte, wobei die Mannschaft von Trainer Hannes Jon Jonsson vor allem auf ihre Heimstärke vertrauen konnte, denn von bisher sechs Auswärtspartien gingen vier verloren. „WESTWIEN leistet seit Jahren tolle Arbeit, gerade auch im Nachwuchsbereich, hat sich eine hervorragende Kaderschmiede aufgebaut. Der Kader besteht aus vielen starken österreichischen Spielern wie Sebastian Frimmel oder Wilhelm Jelinek, mit den beiden Isländern Viggo Kristjansson und Olafur Ragnarsson wurden Top-Legionäre geholt“, betont HT-Coach Raúl Alonso.

„Wir müssen in unserer momentanen Situation nun ruhig bleiben, auf unsere Fähigkeiten vertrauen. Meine Spieler trainieren sehr gut, zeigen vollsten Einsatz. Wir durchleben eine schwierige Phase, aber ich bin mir sicher, dass wieder andere Zeiten kommen werden. Wir brauchen Geduld. Im Hinspiel gegen WESTWIEN haben wir gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Die letzten zwei Heimspiele waren auch gut. So wollen wir wieder am Donnerstag auftreten, dann können wir ihre offensive Abwehr aushebeln und die schnellen Gegenstöße unterbinden.“ Sparkasse Schwaz Handball Tirol wird wohl neben Matias Jepsen ohne den grippegeplagten Josef Steiger auskommen müssen. Armin Hochleitner und Anton Prakapenia sind angeschlagen, der Weißrusse konnte in dieser Woche wegen Rippenschmerzen kaum trainieren.

INSIGNIS WESTWIEN will in Schwaz Platz 3 verteidigen
Die Hauptrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA neigt sich dem Ende zu, aktuell liegt die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN auf Platz drei und diesen Platz wollen die Glorreichen Sieben auch im LAOLA1.tv-Live-Spiel am Donnerstag ab 19:15 Uhr bei Sparkasse Schwaz Handball Tirol verteidigen.

Die Glorreichen Sieben haben mit den Tirolern noch eine Rechnung offen: die Schwazer sind in dieser Saison die einzige spusu HLA-Mannschaft, die bislang im BSFZ Südstadt gewinnen konnte. Am Donnerstag wollen die WESTWIENER für diese bittere Niederlage Revanche nehmen und damit Platz drei verteidigen. Denn nach der Niederlage im Derby ist das Trio WESTWIEN-Krems-Bregenz noch näher zusammengerückt, WESTWIEN liegt nur einen Punkt vor dem Moser Medical UHK Krems und Bregenz Handball, im Kampf um Platz drei geht es schon jetzt um wichtige Bonuspunkte für die Bonusrunde im Frühjahr. Schwaz wiederum kämpft nach wie vor mit noch nicht erfüllten Erwartungen: die gut besetzte Mannschaft liegt aktuell nach einer Niederlage bei der HSG Graz nur auf Platz sieben, fünf Punkte hinter einem Platz in der Bonusrunde (Top-5).

Conny Wilczynski, Manager SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: „Diese Woche ist für uns sicher auch vorentscheidend im Kampf um Platz drei. Zwei Spiele innerhalb von drei Tagen sind für die Jungs in dieser Saison nichts Neues. Nach der knappen Derbyniederlage wollen wir natürlich in Schwaz und auch gegen Bregenz punkten - beides wird nicht einfach, zumal die Tiroler bislang sicher unter Wert geschlagen wurden. Aber wir sind vorgewarnt, haben bereits im Hinspiel gesehen, wie stark sie spielen können, trotzdem müssen das Ziel zwei Punkte am Donnerstag sein.“

15. Spieltag spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2017/2018

Sparkasse Schwaz Handball Tirol vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Donnerstag, 07. Dezember 2017, 19:30 Uhr
LAOLA1.tv-Topspiel der Runde
NU-Liveticker
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us