dummyheader
Viel Geduld mussten Mannschaft und Fans bislang aufbringen. Ganze elf Runden hat es gedauert bis der SC kelag Ferlach seinen ersten vollen Erfolg feiern konnte. Vor Heimpublikum setzten sich die Kärntner gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol mit 28:25 durch. Bereits zur Halbzeit führte man mit 15:11, doch den Tirolern gelang nach Seitenwechsel rasch der Ausgleich und die Führung. Angetrieben vom Publikum drehte man das Ergebnis aber rasch erneut und sicherte sich den ersten Saisonsieg.

In einer von beiden Teams flott geführten Partie wechselte die Führung zu Beginn immer wieder hin und her. Dank zweier Paraden gegen Mitte der ersten Halbzeit von Ferlach-Torhüter Domen Oslovnik zogen die Kärntner erstmals mit zwei Treffern davon und stellten auf 8:6. Handball Tirol gelang es noch einmal auszugleichen und einen neuerlichen Zwei-Tore-Rückstand zu egalisieren, doch dann schlug die starke Ferlacher Deckung so richtig zu.

Zudem hielt Oslovnik einen 7-Meter von Alexander Wanitschek und der SC kelag Ferlach zog bis zur Pause auf 15:11 davon. Eine Überzahl zu Beginn der zweiten Halbzeit wussten die Gastgeber nicht für sich zu nutzen, Sparkasse Schwaz Handball Tirol holte Tor um Tor auf, kam nach 38:02 Minuten zum 17:17 Ausgleich durch Leander Krobath. Sebastian Spendier legte sogar noch nach, Handball Tirol führte erstmals wieder in der Partie nach nicht ganz 30 Minuten.

Die nächsten 15 Minuten brachte ein wahres Paarlaufen der beiden Teams. Ferlach eroberte die Führung wieder zurück, legte stets vor, Handball Tirol glich aber jedes Mal aus. Ferlach brachte gegen Ende des Spiels Matthias Meleschnig für Domen Oslovnik und dieser hielt gleich darauf einige wichtige Bälle. Vor allem in den letzten Spielminuten kamen Mathias Rath und Nemanja Malovic durch seine Paraden zu zwei wichtigen Kontertoren, brachten Ferlach mit 27:24 in Führung und entschieden die Partie damit vorzeitig. Am Ende setzte sich der SC kelag Ferlach mit 28:25 durch und feierte zu Faschingsbeginn den ersten Sieg der laufenden Saison.

Walter Perkounig, Obmann SC kelag Ferlach: „Kompliment an das gesamte Team. Wir mussten heute ein wenig improvisieren da Janez Gams und Marek Pales ausfielen. Über 60 Minuten hat man aber eine tolle kämpferische Leistung gezeigt. Zum unserem Glück war auch Dean Pomorisac in blendender Torlaune. Ich denke, dass wir heute das stärkere Team waren. Für die Moral der Mannschaft war dieser Sieg auf jeden Fall enorm wichtig.“

11. Spieltag spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2017/2018

SC kelag Ferlach vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol 28:25 (15:11)
Samstag, 11. November 2017, 19:00 Uhr
Spielprotokoll
Werfer SC kelag Ferlach: Dean Pomorisac (8), Nemanja Malovic (5), Boris Vodisek (4), Mathias Rath (3), Izudin Mujanovic (3), Adonis Gonzalez-Martinez (3), Leander Krobath (2)
Werfer Sparkasse Schwaz Handball Tirol: Anton Prakapenia (6), Alexander Wanitschek (4), Thomas Kandolf (3), Sebastian Spendier (3), Josef Steiger (3), Manuel Schmid (2), Clemens Wilfing (1), Armin Hochleitner (1), Michael Miskovec (1), Dario Lochner (1)
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us