dummyheader
Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN steht wie bereits im Viertelfinale vor dem zweiten Spiel der Best-of-three-Serie mit dem Rücken zur Wand. Im Heimspiel am Sonntag ab 18:30 Uhr, live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv, muss ein Sieg gegen den ALPLA HC Hard her, sonst ist die Saison vorzeitig zu Ende. Die Mannschaft geht trotz der Auswärtsniederlage zuversichtlich in das zweite Halbfinale. Die Vorarlberger hingegen können nach dem erspielten Matchball am Sonntag alles klar machen und ins Finale einziehen.

Eine Halbzeit konnte die junge Mannschaft WESTWIENs Donnerstagabend mit dem großen Titelfavoriten ALPLA HC Hard mithalten und das Match offen gestalten, nach der Pause musste man die Harder ziehen lassen. Das soll im zweiten Halbfinale zu Hause vor eigenem Publikum anders werden. Wie schon im Viertelfinale wollen die Glorreichen Sieben über den Kampf und die Leidenschaft zurück ins Spiel und in diese Best-of-three-Serie zurückfinden.

WESTWIEN-Manager Conny Wilczynski: „Schade, dass bei uns gestern in der zweiten Halbzeit so der Faden gerissen ist, das nutzt eine routinierte Mannschaft wie Hard natürlich aus. Aber wir haben das Spiel schon auf dem Weg zurück nach Wien abgehakt. Jetzt gilt es, den Kopf für Sonntag frei zu bekommen, die Kräfte noch einmal zu bündeln und dann alles in dieses Spiel zu werfen, was wir haben. Es geht um alles oder nichts und wir haben schon einmal gegen Krems bewiesen, wozu wir in der eigenen Halle in der Lage sind. Wir freuen uns auf ein Top-Spiel vor einer super Kulisse zu Hause!“

Das Final-Ticket ist zum Greifen nah
Der ALPLA HC Hard hingegen kann am Sonntag mit einem Auswärtssieg den Finaleinzug fixieren. Nach Platz eins im Grunddurchgang und im Oberen Playoff schalteten die Vorarlberger im Viertelfinale den SC kelag Ferlach mit zwei Kantersiegen (Gesamtscore 66:35) aus. Seit 360 Tagen sind Kapitän Dominik Schmid und Co. ligaübergreifend (HLA, ÖHB-Cup und EHF-Cup) in der Sporthalle am See ungeschlagen.

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ heißt es bekanntlich. „Wir haben am Donnerstagabend gleich in der Kabine das WESTWIEN-Spiel abgehakt und fokussieren uns auf die Aufgaben am Sonntag“, erklärt Hard-Chefcoach Petr Hrachovec.

Im Lager der Harder sind bis auf Juniorenteamspieler Konrad Wurst (Rücken) alle Spieler fit. Nach einer Trainingseinheit und einer kurzen Videoanalyse am Freitag steht für den fünffachen HLA-Champion am Samstagnachmittag das Abschlusstraining an. Sonntagfrüh geht es mit dem Bus ab in Richtung Wien.

Der Harder Cheftrainer rechnet in der Südstadt bis zum Schlusspfiff mit einem Duell auf Augenhöhe: „Es wird ein ganz schweres Spiel für uns. Alles fängt wieder bei null an. WESTWIEN hat nichts zu verlieren, kann ohne Druck auflaufen. Und wir wollen in zwei Spielen den Einzug ins Endspiel schaffen.“

Finalserie der HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2016/2017
Halbfinale 2. Runde

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. ALPLA HC Hard
Sonntag, 14. Mai 2017, 18:30 Uhr, live auf LAOLA1.tv und ORF Sport+
NU-Liveticker

Ergebnis 1. Runde
ALPLA HC Hard vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 30:20 (15:13)
Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:30 Uhr
LAOLA1.tv: Neueste Videos, Top Tore, Highlights, Specials, Full Matches
Spielprotokoll
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us